A. Scherlofsky

W. Andreas Scherlofsky

geb. 5.12.1957 in Wien

Dr. phil (Publizistik und Kommunikationswissenschaft),
Diplom der Politikwissenschaft,
MSc (Umweltmanagement),
MA Master of Arts (TV & Filmproduktion)

Univ.-Lektor für "Kommunikation für Nachhaltigkeit" an der Universität Wien, Publizistik & Kommunikationswissenschaft, seit 1993

2003 stieg ich in das Unternehmen als teilhabender Geschäftsführer ein, nachdem ich mit Rainer Stifter schon bei einigen EU-Projekten kooperiert und bei der Entwicklung des Energon Marketing und Desing mitgewirkt hatte. Mein seit 1987 betriebenes Einpersonen-Unternehmen "Eco PR" ging in Energon auf.

Mein Fokus liegt seit 1986 auf Kommunikation für Nachhaltigkeit und umfasst kreative Produkt- und Projektentwicklung, Projektmanagement, Training und Coaching insbesondere zur Ecolabel-Implementierung, Nationalpark PR und Marketing, nachhaltiger Lebensstil, Produkte und Produktion. 

  • Projekte zur Implimentierung des EU Ecolabel (seit 2003) im Auftrag der Europäischen Kommission, z.B. Projektleitung "EU Ecolabel Marketing for Products 2006-2008" und "EU Ecolabel Workshops New Member States 2010/2011", Implementation of the EU Ecolabel for print products in 8 Member States 2013 (mit G&L); PR und Marketing für das Österreichisches Umweltzeichen im Auftrag des Lebensministeriums (seit 1990; im Team von G&L)
  • Konzeption und Design von "visual tools" (Mürfel, Müllometer, Infografiken, etc.), für mehrsprachige Selbstlernunterlagen und eLearning-Kurse (EN, DE, IT, RO, SK, PL, GR) für Energie-, Umwelt- und Abfallmanagement
  • PR & Marketing-Konzepte für den Nationalpark Thayatal 2000 und 2015
  • Entwicklung von Marketing, Corporate Design, Printmedien und Website des LFI - Ländliches Fortbildungsinstitut Österreich 2003 (mit G&L) 

 

Filme für das Leben wie es ist, und sein könnte

Seit 2013 baue ich das Geschäftsfeld Energon Filmwerkstatt auf. Das Leistungsangebot reicht von der Entwicklung der AV-Strategie für Organisationen und Themen, über Fachvorträge und Beratung bis zu konkreten Film- und Performanceprojekten. (siehe ...)

 

Umweltkommunikation für das Land Niederösterreich 

Seit 1986 arbeite ich für das Land Niederösterreich, die ersten 14 Jahre lang im Zentrum der öffentlichen Umweltkommunikation, ab 2000 in der internen Kommunikation/CI/CC der Gruppe Raumordnung, Umwelt und Verkehr: Intranet, online-Zeitschrift RUintra, Kick Off Events, OE-Begleitung, PR-Coaching, Projekt- & Bilddatenbank, etc.)

Highlights in der Zeit der Umweltkommunikation waren: 

  • 1986 Aufbau der NÖ Umwelt- und Abfallkommunikation inklusive Teamentwicklung: Gründung der Zeitschrift "Umwelt & Gemeinde" (jetzt: Umwelt und Energie); Initiative für ganzheitliche Abfallwirtschaft, Abfallvermeidung, Einzel- und Gemeindekompostierung; Müll-Performances, Unterschriftenaktion; ganzheitliches NÖ Abfall-PR-Konzept, Hotline "Abfalltelefon", Vorträge, Pressearbeit, Ghostwriting, Wanderausstellungen, landesweite Workshops und Arbeitsgruppen, Grafikmanual zur getrennten Abfallsammlung, Aktionshandbuch, Umweltordner für die NÖ UmweltgemeinderätInnen, Unterrichtsmittel, Fachtagungen, Filmproduktion und -verleih, Flugblätter und Broschüren, etc.
  • 1994-2000 Transfer der Abfall-PR-Agenden zur Abfallwirtschaftsabteilung, Beiträge zur Aktionsentwicklung "Natur im Garten" (Medienarbeit, Logoentwicklung, PR-Konzept), Entwicklung und Implementierung des "NÖ Müllometer" (jährlicher Benchmarking-Event der Abfallverbände)

aktueller CV: 2014

 

Impressum
deen